Ladbrokes Auszahlung – Dauer und Zahlungsarten

Der englische Buchmacher Ladbrokes ist schon seit dem Jahr 1886 im Geschäft und gehört seitdem zu den renommiertesten Anbietern von Sportwetten. Der Unternehmenssitz ist noch immer in England. Ladbrokes steht auch unter der dortigen Wettaufsicht, was natürlich einen überzeugenden Seriositätsfaktor darstellt.

Das kleine Ladbrokes Logo Mindestauszahlungsbetrag ist 10 Euro
Auch Paypal kann von Spielern genutzt werden
bis60€ bonus
Ladbrokes Besuchen
Ein Bild der Ladbrokes Webseite

Kunden, die sich für die genauen Unternehmensdaten, wie Firmensitz, Gewinn, Mitarbeiterzahl etc. interessieren, können sich darüber ganz einfach auf der Webseite des Buchmachers informieren. Dies stellt ein zusätzliches Plus im Bereich Transparenz dar. Zudem haben Nutzer von Ladbrokes auch die Möglichkeit, sich eigene Grenzen in Bezug auf Nutzungsdauer und maximalen Wetteinsatz setzen. Das heißt, dass, wenn ein Nutzer ein von ihm gesetztes Limit erreicht (dies kann ein tägliches, wöchentliches oder auch monatliches Limit darstellen), das Nutzerkonto automatisch gesperrt wird. Nach Ablauf des Zeitraums kann der Nutzer dann wieder ganz normal weiter wetten.

Neben dem Sportwettenangebot ist den meisten Nutzern wahrscheinlich das Thema Auszahlung am wichtigsten. Wie sieht es hier also bei Ladbrokes aus? In der Regel ist es bei Ladbrokes, wie auch bei den meisten anderen Anbietern, so, dass die Auszahlung nur mit der Zahlungsmethode veranlasst werden kann, welche auch für die Einzahlung verwendet wurde. Wurde die Einzahlung also beispielsweise mit PayPal durchgeführt, so erfolgt auch die Auszahlung mit PayPal.

Ladbrokes bietet seinen Nutzern neben PayPal natürlich noch ein weitaus größere Auswahl zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden an. Das Gute dabei ist, dass die Ein- und Auszahlung verschlüsselt wird. Dies macht den gesamten ZahlungsWelche Auszahlungsarten werden angeboten und wie lange dauert im Schnitt die Auszahlung?

Eine Auszahlung erhalten – so funktioniert´s

Um eine Auszahlung von Ladbrokes zu erhalten, muss man natürlich erst einmal die Bonusbedingungen erfüllt haben. Danach kann man die Auszahlung des ursprünglichen Einzahlungsbetrag, des Bonusbetrags und etwaigen damit erzielten Gewinnen beantragen.

Zuerst müssen sich Nutzer in ihr Benutzerkonto einloggen. Danach klickt man auf die Kontoverwaltung. Hier hat man nun die Möglichkeit, auf den Button “Kasse” zu klicken. Hier werden zwei Möglichkeiten angezeigt, nämlich Einzahlungen und Auszahlungen. Hier klickt man dann natürlich auf den Button “Auszahlungen”. Nun kann man entscheiden, wieviel Geld man sich auszahlen lassen möchte.

Den entsprechenden Betrag gibt man im Feld ein und wählt dann die entsprechende Zahlungsmethode aus. Schlussendlich klickt man nur noch auf “Auszahlen” und schon wird die Auszahlung des gewünschten Betrag veranlasst. Zu beachten ist bei Ladbrokes Auszahlungen, dass der Mindestauszahlungsbetrag bei 10 Euro liegt. Gebühren werden seitens Ladbrokes sowohl für die Ein- als auch die Auszahlung nicht erhoben. Wie bereits erwähnt, muss bei Ladbrokes, wie bei anderen Anbietern von Sportwetten auch, für die Auszahlung meist die Zahlungsmethode verwendet werden, die auch bei der Einzahlung benutzt wurde. Eine Ausnahme gibt es hier jedoch: wurde bei der Einzahlung die Paysafecard verwendet, so kann diese nicht für die Auszahlung verwendet werden.

Wie lange dauert es jetzt aber, bis der angeforderte Betrag auch auf dem eigenen Konto ankommt? Dies hängt stark von der verwendeten Zahlungsmethode ab. Am schnellsten geht es mit PayPal, Neteller und Skrill. Hier dauert es zwischen der Auszahlungsanforderung bis hin zur Gutschrift auf dem jeweiligen Konto meistens nur einen Werktag. Länger dauert es dann schon etwas länger dauern. Bei Banküberweisungen muss man teilweise bis zu 5 Werktage warten, bis die Auszahlung von Ladbrokes gutgeschrieben wird. Auch bei der Auszahlung via Kreditkarte dauert es zwischen 2 und 5 Werktagen.
Ein weiteres Bild der von Ladbrokes akzeptierten Zahlungsmethoden

Ladbrokes Cash Out – das Fazit

Das sehr kleine Ladbrokes LogoDer Auszahlungsvorgang von Ladbrokes kann als überwiegend positiv bewertet werden. Es werden alle gängigen Zahlungsmethoden angeboten. Dazu gehören auch Skrill, Neteller und PayPal. Zudem beträgt der Mindestauszahlungsbetrag lediglich 10 Euro. Somit können sich auch Neulinge im Bereich der Sportwetten schnell ihre Gewinne auszahlen lassen und müssen nicht ewig warten, bis sie höhere Gewinne erzielen.

Positiv ist auch, dass sowohl für Ein- als auch Auszahlungen keine Gebühren von Ladbrokes erhoben werden. Hier hebt sich der britische Buchmacher von vielen seiner Konkurrenten ab und positioniert sich als äußerst kundenfreundlich. Ein Wermutstropfen ist, dass meistens die Auszahlungsmethode verwendet werden muss, welche auch bei der Einzahlung verwendet wurde. Dies gestaltet sich jedoch bei den Mitbewerbern meist nicht anders.

Die Auszahlungsdauer befindet sich im Mittelfeld. Negativ ist, dass die Auszahlung auch bei den e-Wallets nicht sofort erfolgt, sondern dass erst ein Werktag vergeht, bis die Ladbrokes Verwaltung das Geld freigibt. Hier besteht also definitiv noch Nachbesserungsbedarf. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Auszahlung bei Ladbrokes einfach vorgenommen werden kann und sehr benutzerfreundlich ist.

Vorteile
  • Traditionsanbieter mit Komplettangebot im Bereich Online-Glücksspiel
  • Riesiges Angebot an Sportwetten und Livewetten
  • Zahlreiche Nebenwetten auf gesellschaftliche Ereignisse
  • Viele gratis Live-Streams bei Hunde- und Pferderennen und anderen Sportarten
Nachteile
  • Kundendienst per Telefon und Live-Chat regelmäßig nur auf Englisch verfügbar