Interwetten Cash Out – So holt man das Beste aus der Funktion heraus

Die Funktion Cash Out, im Deutschen auch „Ticketrückkauf“ genannt, hat in den vergangenen Jahren extrem an Bekanntheit dazugewonnen. Mittlerweile bieten die Funktion die meisten großen Anbieter im Wettbereich an. Zwar existiert die Cash Out-Möglichkeit schon seit 2013, wirklich viel verwendet wird sie jedoch erst seit frühestens 2015. Der Anbieter Interwetten bietet ebenfalls seit einiger Zeit die Cash Out-Funktion an. Um diese erfolgreich auf der Plattform nutzen zu können, sollte man sich im Voraus jedoch mit den Details und Nutzungsbedingungen der Funktion bekannt machen.

Ein Bild des kleinen Interwetten Logos Sehr einfach und auch mobil zu nutzen
Siegen bevor das letzte Spiel gespielt ist
bis100€ bonus
Interwetten Besuchen
Ein Bild der Interwetten App auf einem Android Gerät

Nicht für alle Wettkategorien verfügbar

Bei den meisten Spielen kann die Cash-Out Funktion reibungslos genutzt werden. Sie ist jedoch trotzdem nicht für alle Sportarten und Wettkategorien verfügbar. Zu den Wettbereichen mit Cash-Out-Funktion auf Interwetten zählen folgende Sportarten: Fußball, Basketball, Tennis, Icehockey, Volleyball, Beachvolleyball, Handball, American Football, Baseball und Futsal. Die Möglichkeit bei einer Wette auf einen Boxkampf oder die Wahl eines Politikers im Vorhinein abzubrechen gibt es auf Interwetten leider nicht.

Besonders für Kombiwetten geeignet

Eine Einfachwette kann nur aufgehen oder fehlschlagen. Bei Kombinationswetten hingegen kann eine unsichere Wette den ganzen Spielschein wertlos machen. Hat man beispielsweise auf fünf Spiele im Fußball gesetzt und vier davon sind bereits erfolgreich verlaufen, kann die fünfte Wette den Schein ruinieren. Ist jedoch das Spiel noch nicht vorüber, hat man mit der Möglichkeit der Cash-Out Funktion die einmalige Chance, einfach den Schein schon im Voraus ausbezahlen zu lassen. Das kann eine sonst erfolgreiche Multifunktionswette retten und dem Besitzer einen Profit bereiten.

Vor- und Nachteile der Cash-Out-Funktion

Natürlich kann man nach einem vorzeitigen Auszahlen des Scheins nicht mit dem kompletten Gewinn rechnen. In der Regel hängt der tatsächliche Gewinn von einigen Faktoren ab. Ein wichtiger Faktor ist natürlich die tatsächliche Leistung der Mannschaft, auf die man gesetzt hat. Hängt diese hinten nach, fällt der Gewinn natürlich geringer aus.

Aber es kommt auch auf den Zeitpunkt an. Setzt man zum Beispiel auf den Sieg einer Mannschaft, die bereits in den ersten Minuten ein Tor schießt und verlangt dann eine Auszahlung, ist der Betrag natürlich nicht so hoch, wie wenn man einen „Cash Out“ in den letzten Spielminuten des Matches verlangt. Hat man schon drei Wetten der Vierer-Kombinationswette gewonnen, ist der Betrag natürlich ebenfalls höher, als wenn erst eine der Wetten aufgegangen ist.

Wie man bei Interwetten im Voraus ausbezahlt

Die Cash-Out Funktion bei Interwetten ist leicht begreiflich. Auf dem Wettschein sieht man oben zwei Reiter. Der eine heißt „Wetten“, der andere „Cash Out“. Bei „Cash Out“ hat man alle Möglichkeiten im Überblick. Man sieht den maximal möglichen Gewinn (wenn die Wette erfolgreich ist, bzw. die Kombinationswette komplett gewonnen wird) und den derzeit auszahlbaren Gewinn.

Anhand eines Balkens sieht man ebenfalls visuell, wie hoch der jetzige „Cash Out“-Betrag im Vergleich zum maximal möglichen Gewinn steht. Der orange Teil des Balkens zeigt den Einsatz, der grüne Balken den Fortschritt des derzeitig auszahlbaren Betrags nach Beginn der Wette.
Ein weiteres Bild eines Interwetten Bonusangebotes

Wie man seinen Profit bei Interwetten auszahlen lässt

Hat man einmal mit der Cash-Out-Funktion oder regulär mit gewonnenen Wetten Profite erzielt, kann man sich diese auszahlen lassen. Dabei hat man verschiedene Optionen zur Verfügung. Einerseits ist das natürlich die Banküberweisung. Hier hat man mit einer Bearbeitungsdauer von circa 2 bis 4 Tagen zu rechnen. Schneller geht es mit Kreditkarten, im Angebot sind die VISA und Master Card. Für eine Überweisung mit Kreditkarte braucht man normalerweise 2 Werktage. Mit elektronischen Zahlbörsen wie SKRILL, NETELLER und EcoPayz hat man das Geld innerhalb von 24 Stunden überwiesen.

Zu beachten ist jedoch die notwendige Verifizierung bevor man auf der Plattform eine Interwetten Auszahlung betätigen kann. Dafür scannt man einfach einen Personalausweis wie zum Beispiel den eigenen Reisepass ein. Anschließend ist das eigene Konto in der Regel nach maximal 24-48 Stunden verifiziert. Die Verifikation des eigenen Kontos ist bei allen Glücksspielplattformen mit Lizenz in einem EU-Land Pflicht.

Fazit

Ein kleines Interwetten LogoDie Cash Out-Funktion kann bei richtiger Verwendung einige sonst negative Wetten in erfolgreiche Wetten verwandeln. Gleichzeitig besteht das Risiko, die Interwetten Cash Out Funktion prophylaktisch zu verwenden, obwohl die Wette realistisch betrachtet gewonnen werden kann. Hier muss bei jeder Wette individuell abgeschätzt werden. Insgesamt bietet Interwetten eine ausgereifte Cash-Out Funktion an. Durch die zahlreichen Auszahlungsmethoden kann man seine Gewinne bei Interwetten leicht transferieren.

Vorteile
  • Kundendienst ist rund um die Uhr verfügbar
  • Gute Favoritenquoten
  • Sehr großes Angebot an verschiedenen Sportarten
  • Großzügiger Willkommensbonus
Nachteile
  • Bei einigen Einzahlungsmethoden wird eine Gebühr berechnet