Wer darf ein Casino eröffnen?

Spieler setzt Chips am Spieltisch

Spieler setzt Chips am SpieltischTrendy und cool ist der neue Hype ein Start-up zu gründen, dies funktioniert leider nicht in Bezug auf das liebste Spiel des Menschen. Das Glücksspiel und sein schier grenzenloses Wachstum speziell im Bereich der Online Casinos macht diesen Markt besonders attraktiv, allerdings sind die Anforderungen oftmals nur durch finanzstarke Investoren zu stemmen. Betrachtet man die Umsätze der Glücksspielbetriebe weltweit, kommen beachtliche Zahlen zusammen.

Allein die Branche der Online Casinos erwirtschaftet mehr als 40 Milliarden Euro jährlich. Die berühmten Las Vegas Casinos und die im Großraum Nevada ansässigen, dem selbst ernannten Mekka des Glücksspiels, kommen auf zehn Milliarden Dollar. Kein Wunder; dass Internet Casinos und auch Spielbanken mit dem ganz besonderen Erlebnis quasi jedes Quartal ihre Gewinnerwartungen anheben.

Diese außergewöhnlichen Zahlen machen es für Gründer äußerst interessant. Allerdings ist die Umsetzung auf dem Tableau oftmals einfacher, als es die nationale Gesetzgebung hergibt. Gerade die in Deutschland mehr als unklare und vor allem mehr als schwammige Gesetzeslage in Bezug auf den Glücksspielvertrag macht es Existenzgründern schwer. Ein Kasino eröffnen ist trotzdem möglich, nur sollte unbedingt auf eine gute Planung geachtet werden, um möglichen behördlichen Fettnäpfchen von vornherein aus dem Weg zu gehen.

Was wird in der Betriebserlaubnis einer Casino Konzession eigentlich geregelt?

Die Betriebserlaubnis nach dem geltenden landesbasierten Spielbankgesetz regelt in erster Linie die Anforderungen an den Standort sowie die gewerblichen Räumlichkeiten. Denn eine Spielbank darf nur unter bestimmten Voraussetzungen betrieben werden. Die Behörde regelt auch, wie viele Spieltische und Spielautomaten für den Betrieb zulässig sind und die Eingliederung gastronomischer Betriebe, die mit dem Spielbetrieb in Verbindung stehen. Die staatliche Spielbankordnung regelt zudem, welche Casino Spiele angeboten werden dürfen und nach welchen Spielregeln gezockt wird. Auch sind die exakten Spielzeiten in der Betriebserlaubnis festgelegt, von den Öffnungszeiten bis zu den gesetzlichen Feiertagen.

Wie hat der Spielsalon mit Spielverboten umzugehen?

Auch das regelt der Glücksspielvertrag bis ins Detail, klar ist, weder Minderjährige noch Angestellte dürfen an den Spieltischen spielen. Ebenfalls wird beschrieben inwieweit Spielsperren in Form von Hausverboten und Selbstsperren durch den Unternehmer nachzukommen ist. Spieleinsätze, Kreditverbote und Zutrittsberechtigungen sowie die Unterlassung von technischen Hilfsmitteln sind klar definiert. Das Zutrittsalter wird selbstverständlich auch explizit vorgegeben. Aktuell ist das Mindestalter auf 18 Jahre beschränkt, bis auf die beiden Ausnahmen Bayern und Baden-Württemberg, hier ist der Kasinozugang erst ab 21 Jahren erlaubt.

Stellt sich die Frage: Wer darf ein Casino eröffnen?

Zuallererst handelt sich es bei einer Spielbank in Deutschland gleich welcher Art, um ein erlaubnispflichtiges Gewerbe. Die exakten Erlaubnisvoraussetzungen für eine Spielothek oder glamourösen Spielsalon unterscheiden sich nach der im Bundesland gültigen Spielbankordnung. Einen Kasinobetrieb zu eröffnen ist in der Bundesrepublik an eine strikte Gesetzgebung gebunden. Schließlich will der Kasinobetreiber durch selbstständige Ausübung mit der Absicht einer Gewinnerzielung dauerhaftes Glücksspiel betreiben.

Um die notwendige Konzession vom Verbraucherschutzamt zu erhalten, wird die geplante Unternehmung bis ins Detail unter die Lupe genommen. Der künftige Glücksspielanbieter ist nachweispflichtig, dass alle Räumlichkeiten vom Eingangsbereich bis in den Spielsaal sämtlichen polizeilichen Anforderungen gerecht werden. Eine zuverlässige Arbeitsweise ist Grundvoraussetzung und ein Konzept, dass der Betrieb weder für Kinder noch für Jugendliche eine Gefährdung darstellt.

Auch ein Casino benötigt einen Businessplan

Sobald aus der Absicht, ein Casino eröffnen zu wollen, ein konkreter Plan wird, ist der Gang zum Gewerbeamt, wie für jeden Unternehmer ein logischer Schritt. Wer darf ein Casino eröffnen und was für Unterlagen werden benötigt? In Abhängigkeit zu den regionalen Gegebenheiten sind vereinzelt unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen. Die Feinheiten werden abhängig vom Standort und mit der zuständigen Behörde definiert.

Der Casinobetreiber wird mit dem Geld anderer Leute „Glück verkaufen“, hier ist zur Genehmigung unabdingbar, dass vom Fiskus eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung eingereicht werden muss. Die Räumlichkeiten des Spielkasinos werden genauestens geprüft, so ist eine Baugenehmigung sowie die Schlussabnahme des Gebäudes durch Sachverständige vorzulegen. Je nach den örtlichen Gegebenheiten kann hier auch ein Pacht- oder Kaufvertrag für die geplanten Spielsalon Räumlichkeiten ausreichen. Des Weiteren sind bei einem Bauvorhaben mindestens ein amtlicher Lageplan und die Grundrisszeichnungen vorzulegen.

Der künftige Geschäftsführer inklusive Geschäftspartner des Glücksspielunternehmens muss ein polizeiliches Führungszeugnis und einen Gewerbezentralregisterauszug sowie eine Bestätigung einreichen, dass kein Eintrag in der Schuldnerliste (Schufa) vorliegt. Sollte eine Beteiligung durch einen Verein oder anderes Unternehmen für das geplante Spielhalle anstehen, so wird hier ebenfalls ein Handelsregister- bzw. Vereinsregisterauszug erforderlich. Zusätzlich sind ein betriebliches Sozialkonzept (gemäß GlüStV § 6) und der Nachweis gewerblicher und persönlicher Versicherungen zu erbringen. Eine umfangreiche Kapitalaufstellung vom Startkapital bis hin zum detaillierten Businessplan ist ebenso auf dem Gewerbeamt einzureichen.

Fazit zur Gründung eines Glücksspielbetriebes in Deutschland

Von extremer Bedeutung ist ein aussagekräftiger und durchdachter Businessplan. Zum einen ist die finanzielle Tragweite beim Glücksspiel im Casino ausgesprochen groß und zum anderen sowohl Verantwortung als auch soziale Kompetenz gegenüber den Casino Spielern erforderlich. Eine schlechte Planung ist hier mit Ansage zum Scheitern verurteilt, erst recht bei der großen Konkurrenz aus der Online Casinobranche. Wer sämtliche Anforderungen des Gewerbeamts und Verbraucherschutzamts für erlaubnispflichtige Gewerbearten erfüllt, hat durchaus gute Chancen, eine Betriebserlaubnis zu erhalten.

Mit dem Nachweis, dass der selbstständige Betrieb auf Dauer ausgelegt ist und die Bonitätsprüfung positiv verläuft, muss nur noch die Geschäftsidee passen. Eine ausgeklügelte Strategie für Nebengewerbe wird schnell zum Zugpferd, um Spieler und Gäste für alle Attraktionen rund um das Erlebnis Glücksspiel zu gewinnen. Die folgende Online Spielbank hat alle erforderlichen Maßnahmen mit Bravour bestanden und begeistert seine Spieler mit äußerst lukrativen Casino Spielen und sicheren Bezahlmöglichkeiten.

Casino Footer Table

Bestes Bonusangebot
Das kleine Betsson Logo 3
200€ & 200 Freispiele
100% Einzahlungsbonus
35-facher Umsatz
Freisschaltung innerhalb 30 Tage
10€ Minimumeinzahlung
Anbieter Höhe Details Umsatz Zeitraum Zur Website
50€
& 50 Freispiele
100% auf die erste Einzahlung 30x 30 Tage Zum Anbieter
200€
& 100 Freispiele
100% auf die erste Einzahlung 35x 21 Tage Zum Anbieter
2500€
& 50 Freispiele
100% auf die erste Einzahlung 20x 30 Tage Zum Anbieter
400%
& 30 Freispiele
400% auf die erste Einzahlung 30x 30 Tage Zum Anbieter
140€ 100% auf die erste Einzahlung 30x 90 Tage Zum Anbieter